Im langen Schatten der Ebola-Epidemie

Sierra Leone gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Bis 2002 wütete dort zehn Jahre lang ein Bürgerkrieg, 2014 brach das Ebola-Virus aus. Eine fachärztliche Betreuung ist kaum vorhanden. Knapp drei Wochen lang operierte und versorgte Susanne Müller die Menschen in dem Land am Zentralatlantik, das ungefähr so groß ist wie Irland. Zum Artikel

Kontaktieren Sie uns

Orthopedics for the Developing World e.V.

info@o-d-w.net